Juli 19

Fun Facts über mich!


50 Fun Facts über mich

Vielleicht kennst du schon ein paar Geschichten über mich, aber ich könnte mir vorstellen, dass du nicht alle Punkte, die ich aufgeführt habe, von mir weißt!

  1. Ich bin in Wien geboren und war keine Österreicherin!
  2. Ich bin als deutsche Staatsbürgerin auf die Welt gekommen. Mein Vater war zum Zeitpunkt meiner Geburt deutscher Staatsbürger und somit war ich automatisch auch eine. Erst 7 Jahre später wurden mein Papa und ich Österreicher/in!
  3. Ich bin eine Achtel Polin! Mein Urgroßvater war Pole und wanderte nach Deutschland aus, damals, als in den Kohlebergbaugebieten im Ruhrgebiet viele Arbeiter gesucht wurden!
  4. Ich war 2020 das erste Mal in Polen! Leider gibt es keinen Kontakt zu unseren Verwandten, ich kenne nicht mal ihre Namen.
  5. Ich spreche leider kein Polnisch, was ich sehr schade finde! Wenn ich mal in Pension bin, oder mehr Zeit habe, möchte ich es lernen!
  6. Mein Mädchenname war WAWRZYNIAK! In der Schulzeit hatte ich deshalb den Spitznamen WAFFI! Klingt ja so ähnlich und ist viel leichter auszusprechen!
  7. Meine Schulärztin sagte mir jedes Mal, wenn sie es nicht schaffte, meinen Familiennamen richtig auszusprechen, dass ich einen Müller oder Mayer heiraten sollte! Leider habe ich bis heute keinen erwischt! Und das wird auch so bleiben!
  8. Wenn wir als Familie unterwegs waren, glaubten alle, dass mein Papa ein waschechter Steirer sei, weil er den Dialekt von hier so schnell angenommen hat. Meine Mama als ein Mädel aus der Südsteiermark sprach Hochdeutsch!
  9. Meine Lieblingsstadt ist Triest, vielleicht, weil ich jetzt einen italienischen Nachnamen trage.
  10. Ich war ganze 16 Jahre alt, als ich das erste Mal am Meer war. Zuvor haben wir unsere Familienurlaube immer bei den Großeltern in Bayern verbracht.
  11. Meine Großeltern lebten in einer Kleinstadt in Unterfranken mit dem Namen Schweinfurt. Ich wollte das nie jemanden erzählen.
  12. Wenn ich in den Ferien nicht in Schweinfurt war, war ich im Schweinestall von meinem Großonkel in der Weststeiermark zu finden. Oder auch im Hühnerstall oder im Kuhstall.
  13. Ich kann Kühe melken. Zumindest konnte ich es damals mit 14!
  14. Nach meiner Matura mit 18 Jahren lebte ich für ein Monat in Florenz, um italienisch zu lernen. Das war echt eine der coolsten Zeiten für mich als Jugendliche! So ganz ohne Schwein! Bis auf den Prosciutto auf meinem Teller!
  15. Ich habe schon als Jugendliche gewusst, dass ich einen Sohn mit dem Namen Maximilian haben werde. Und so ist es auch!
  16. Meine besten Freundinnen habe ich aus meiner Schulzeit, meine längste Freundin habe ich seit meinem 11. Lebensjahr. Wenn es die äußeren Umstände erlauben, sind wir einmal im Jahr gemeinsam auf Urlaub. Ganz ohne Familien, nur wir Mädels.
  17. Ich liebe Apfelstrudel! Viel mehr als jede Torte!
  18. Als Kind wollte ich immer Kriminologin werden! Das Lösen von Fällen, das hinter die Kulissen blicken, das hat mir schon immer gefallen. Geworden bin ich Radiologietechnologin und mit 38 schloss ich die Ausbildung zur Kinesiologin ab. Bei all meinen Berufen geht es darum, etwas zu entdecken und tiefer zu blicken.
  19. Ich kann es nicht sagen, ob ich das Meer oder lieber die Berge habe. Die Kombination aus beiden ist das Beste für mich.
  20. Ich habe erst mit 7 Jahren Schifahren gelernt, das ist für österreichische Verhältnisse viel zu spät.
  21. Bei dem ersten Schikurs, den ich gemacht habe, war ich so groß, dass ich nicht durch die Märchenfiguren, die auf der Piste standen, durchgepasst habe. Das Schneewittchen wurde mir zum Verhängnis, ich blieb darin stecken!
  22. Mein großer Traum ist es, eine Wohnung oder sogar ein Haus in Triest zu haben. Ich liebe diese Stadt sehr, das italienische Flair, die gutgekleideten Leute, das gute Essen, das Meer und die hervorragenden Weine aus dem Karst.
  23. Ich habe mir mit 51 Jahren einen Traum verwirklicht. Ich habe wirklich davon geträumt, dass ich eine Vespa besitze und mir eine gekauft. Seitdem sieht man mich kaum noch Autofahren!
  24. Ich bin geprüfte Diamantfachfrau und Edelsteinspezialistin. Ich habe mit 23 Jahren diese Ausbildungen in Idar- Oberstein (Deutschland) gemacht. Ich konnte damals einen Diamanten nach verschiedenen Qualitätsmerkmalen begutachten und hielt sehr viele und sehr groß Diamanten in Händen.
  25. Ich habe als Kind nie etwas bei der Kasperlpost gewonnen und das hat mich sehr traurig gemacht.
  26. Je älter ich werde, desto mehr Zeit brauche ich für mich alleine!
  27. Wir haben unseren 3. Secondhand Hund! Hunde aus schlechter Haltung finden bei uns ein liebevolles Zuhause.
  28. Den Namen meiner Tochter Luisa habe ich aus einer Folge von Germanys Next Topmodel. Ob ich ihr das jemals sagen werde, weiß ich nicht.
  29. Entspannung finde ich im Wald bei einem Spaziergang.
  30. Wenn ich mal reich bin, habe ich eine Köchin!
  31. Ich mag Urlaube im Zelt überhaupt nicht, habe das Campen noch nie gemocht. Ich brauche meine eigene Toilette!
  32. Ich lese meistens 7 Bücher gleichzeitig. Anfangs dachte ich, dass ich nicht normal bin. Doch diese Eigenheit hat sogar einen Namen: Querlesen
  33. Musik von Vivaldi, Bach und Händel faszinieren mich. Da fühle ich mich gleich in diese Zeit versetzt. Ich glaube, da war ich schon mal hier auf Erden.
  34. Gustav Klimt übt auch eine starke Faszination auf mich aus. Ich könnte eine Geliebte von ihm gewesen sein.
  35. Seit ich alleine nach Warschau gereist bin, ohne je einmal dort gewesen zu sein, oder die Sprache zu sprechen, habe ich mir vorgenommen, jedes Jahr einen Kurzurlaub in ein fremdes Land alleine zu unternehmen.
  36. Schon seit einigen Jahren würde ich gerne mit meiner Familie den Norden Europas bereisen, ich werde mit diesem Wunsch leider nicht gehört, weder von meinem Mann noch von meinen Kindern!
  37. 2024 reise ich alleine zu den Färöer Inseln, das habe ich mir gerade selbst versprochen!
  38. Ich habe schon immer gewusst, dass ich eine große Familie haben werde. Meine Familie besteht aus meinem Mann, 4 Kindern, einem Hund und zwei Katzen.
  39. Mit 20 Jahren bin ich mit 2 Koffern in den Nachtzug von Graz nach Zürich gestiegen, um in St. Gallen in der Schweiz meine erste Anstellung als Radiologietechnologin anzutreten. Anfangs war das keine leichte Zeit für mich, ich verstand kein Wort Schwyzerdütsch
  40. Meine Eltern haben sich in der Schweiz kennengelernt, da bin ich ja in ihre Fußstapfen getreten. Meinen Mann allerdings habe ich in Graz getroffen!
  41. Ich verstehe Schwyzerdütsch und habe so eine Freude, wenn ich es höre!
  42. Mit 16 Jahren war mein Hobby Stricken. Alle meine Freunde von damals wurden von mir eingestrickt. Das heißt, sie bekamen zu jedem Anlass einen selbstgestrickten Pullover von mir. Wenn sie die nicht trugen, waren sie nicht mehr meine Freunde!
  43. Beim Tanzkurs mit 16 Jahren war ich die Größte, größer als alle Burschen. Vielleicht ist das der Grund, warum ich nicht gerne tanze.
  44. Als meine Kinder noch sehr klein waren und ich nicht viel Zeit für mich hatte, habe ich mir mal in einem Anflug von Selbstfürsorge meine Zehennägel lackiert. Mein ältester Sohn, damals 14 Jahre alt, fragte mich ganz erstaunt, warum ich das denn gemacht habe, denn ich werde ja so schnell nirgendwo hinkommen und es wird auch niemand meine schönen Zehennägel sehen. Das hat gesessen!
  45. Als ich dann doch einmal mit meinen 3 Kleinkindern in der Stadt unterwegs war, mit einem Doppelkinderwagen und meinem Sohn Laurenz auf einem Trittbrett am Kinderwagen angehängt, kam ein älterer Mann auf mich zu und fragte mich, ob ich Tagesmutter sei, denn die vielen Kinder könnten ja nicht alle von mir sein!
  46. Ich bin nicht unbedingt sportlich.
  47. Ich habe kein Durchhaltevermögen und wenig Ausdauer.
  48. Ich bin sehr ordentlich und liebe Staubsaugen.
  49. Ich bin sofort Feuer und Flamme, wenn es darum geht, etwas Neues auszuprobieren.
  50. Bei einer Wikingerausstellung in einem Museum in Oslo sah ich ein Original Wikingerschiff und war so fasziniert davon, dass mir die Gänsehaut rauf und runter lief. Da wusste ich, dass ich auch mal eine Wikingerin war!

Das könnte dich auch interessieren: